Stephanie Keinert (M.A.)

Restauratorin für gefasste Holzobjekte und Gemälde

Publikationen

Die Giebelfiguren am ehemaligen von Friesenhausenschen Hof in Soest. Substanzerhaltung der hölzernen Bauzier im Außenbereich.        

In: Denkmalpflege in Westfalen-Lippe, Ausgabe 1.19, Aufsätze, hrsg. von der LWL-Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen, Münster 2019, S. 15-18.

 

Die Bedeutung von Monitoring-Verfahren in der Präventiven Konservierung - erläutert am Beispiel der barocken Ausstattung der Klosterkirche Oelinghausen.

In: Denkmalpflege in Westfalen-Lippe, Ausgabe 1.18, Aufsätze, hrsg. von der LWL-Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen, Münster 2018, S. 23-26.

 

"Kino" der anderen Art (NRW, Landesteil Westfalen).

In: Die Denkmalpflege, 75. Jg. 2017, Heft 1, hrsg. von der Vereinigung der Landesdenkmalpfleger in der Bundesrepublik Deutschland, München 2017, S. 56-57.

 

Das Deckengemälde des ehemaligen fürstbischöflichen Schlafgemaches auf Schloss Wehrden zu Beverungen. Ein wenig beachtetes Schmuckstück des Raumensembles von 1700.

In: Denkmalpflege in Westfalen-Lippe, Ausgabe 1.17, Aufsätze, hrsg. von der LWL-Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen, Münster 2017, S. 37-41.

 

Drehen - Schieben - Wandeln

Restaurierung des neoromanischen Wandelretabels aus St. Marien in Paderborn-Neuenbeken.

Denkmal des Monats März 2017 bei der LWL-Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen. Online unter: http://www.lwl.org/dlbw/service/denkmal-des-monats

 

Eine Kanzel des Barock (NRW, Landesteil Westfalen).

In: Die Denkmalpflege, 74. Jg. 2016, Heft 2, hrsg. von der Vereinigung der Landesdenkmalpfleger in der Bundesrepublik Deutschland, München 2016, S. 204-205.

 

Die zwölf Apostel in der Klosterkirche Oelinghausen - Ihre Konservierung unter besonderer Berücksichtigung des Befalls durch Mikroorganismen.

Denkmal des Monats März 2014 bei der LWL-Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen. Online unter: https://www.lwl.org/dlbw/service/denkmal-des-monats/archiv-2014/maerz-2014

 

Neues Monitoring-Verfahren erprobt (NRW, Landesteil Westfalen).

In: Die Denkmalpflege, 72. Jg. 2014, Heft 1, hrsg. von der Vereinigung der Landesdenkmalpfleger in der Bundesrepublik Deutschland, München 2014, S. 66-67.

 

Neues Monitoring-Verfahren. Zwei Restauratorinnen der LWL-Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen untersuchen das Antwerpener Retabel in der Nicolaikirche in Bielefeld (2014). Online unter: https://www.lwl.org/dlbw/service/projekte/altar-monitoring

 

Neue Referentin in der Restaurierung.

In: Denkmalpflege in Westfalen-Lippe, Ausgabe 1.14, Personalia, hrsg. von der LWL-Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen, Münster 2014, S. 43-44.

 

Das Kruzifix aus Jülich-Güsten - ein spätromanisches Bildwerk?

In: Jahrbuch der Rheinischen Denkmalpflege 43, hrsg. von der Landeskonservatorin Dr. Andrea Pufke, Veröffentlichung des Landschaftsverbandes Rheinland, Worms 2013, S. 171-189.

Detail der Malerei am Hl. Grab (um 1448), Kloster Wienhausen.
Detail der Malerei am Hl. Grab (um 1448), Kloster Wienhausen.