Stephanie Keinert (M.A.)

Restauratorin für gefasste Holzobjekte und Gemälde

Weiterbildung & Spezialisierung

Durch mein Forschungsinteresse und meine Tätigkeit als Amtsrestauratorin nehme ich regelmäßig an Tagungen und Symposien auf dem Gebiet der Konservierung/Restaurierung teil.

 

Hier gilt mein großes Interesse vor allem der Dekontamination von Kunst und Kulturgut - ein Thema, das durch die bis in die 1980er Jahre verwendeten, stark toxischen Biozide wie DDT, Lindan usw. heute hochaktuell und der Umgang mit diesen Stoffen nicht ohne Grund sehr problematisch ist.

 

Darüber hinaus beschäftige ich mich mit der Bearbeitung von Kunst der Moderne, (Papier-)Tapeten und Objekten, die mehrere Materialgruppen aufweisen.




 

Auswahl interessanter Tagungen/Fortbildungen, an denen ich in letzter Zeit teilgenommen habe bzw. teilnehmen werde

  • "Sicherer Umgang mit kontaminiertem Kulturgut" (Fortbildung des Hornemann-Institutes, Hildesheim, 15.04.-16.06.2019)
  • "Gut geplant ist halb gewonnen: Aktuelle Beispiele kirchlicher Restaurierungsmaßnahmen" (Tagung im Rahmen der sog. Werkstattgespräche im Bayer. Landesamt für Denkmalpflege, München, 08-09.03.2018)
  • "Die Büchse der Pandora - Best Practice, Weiterbildung zum Umgang mit kontaminiertem Sammlungsgut (Museumsdepot: Bau und Organisation, Arbeitsrecht und Arbeitsmedizin)" (PAZ Laboratorien für Archäometrie, im Studio der Bumiller Collection in Berlin-Kreuzberg, 11.-12.05.2017)
  • "Die Büchse der Pandora II" - Erweiterungskurs zur Biozidproblematik in musealen Sammlungen, Depots und Werkstätten, Strategien zur Schadstoffanalyse und Risikominimierung durch gezielte Maßnahmen im Rahmen des betrieblichen Arbeitsschutzes (PAZ Laboratorien für Archäometrie, Bad Kreuznach, 11.-13.06.2015)
  • "Energieeffinzienz in kirchlichen Liegenschaften" - Klimaschutz auf Bistums- bzw. Landeskirchenebene, klimagerechte Belüftung von Kirchen, energieeffizienter Neubau und klimagerechte Sanierung im Bestand (Fachtagung der Akademie Franz Hitze Haus und EnergieAgentur.NRW, Münster, 20.-21.05.2015)
  • Kontaminiert - Dekontaminiert: Strategien zur Behandlung biozidbelasteter Ausstattungen (Tagung im Rahmen der sog. Werkstattgespräche im Bayer. Landesamt für Denkmalpflege, München, 16-17.10.2014)
  • De-/Kontamination von Kulturgütern - Weiterbildung für die Praxis (Abschlusskonferenz an der Europa Universität Viadrina, Frankfurt (Oder), 14.06.2014)
  • Praktische Denkmalpflege - rechtliche Rahmenbedingungen und restaurativer Umgang (Seminar im Studieninstitut Westfalen-Lippe, Münster-Coerde, 17.12.2013)
  • Vom Umgang mit dem Denkmal: spezielle Fragen des Denkmalrechts - § 7, 8, 9 (Seminar im Studieninstitut Westfalen-Lippe, Münster-Coerde, 20.11.2012)
  • Die Sprache des Materials. Kölner Maltechnik des Spätmittelalters im Kontext (Internationales Symposium, Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud, Köln, 24.-26.11.2011)